Internationale Grüne Woche 2014

Der Deutsche Brauer-Bund wird vom 17. - 26. Januar 2014 wieder mit der bei sehr vielen Beschuchern beliebten "Informationsinsel Deutsches Bier" auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin in Sachen Genussvielfalt deutscher Biere begeistern. 1516 verschiedene Bierflaschen werden wieder das ultimative Fotomotiv für Bierfreunde sein.
Zugleich können Bierfreunde Bierspezialitäten der folgenden Brauereien probieren, die den Gemeinschaftsstand des DBB umrahmen:

Brauerei Barre aus Lübbecke in Ostwestfalen, die Bierspezialitäten den Genießern anbietet, die durch handwerkliche Tradition, Spitzentechnologie und vor allem durch das kristallklare Gebirgsquellwasser aus eigener Quelle nahe der Brauerei im Wiehengebirge geprägt sind (www.barre.de)

Distelhäuser Brauerei aus Tauberbischofsheim-Distelhausen, die Biersorten aus Verpflichtung für die eigene Gemeinschaft und leidenschaftlich betriebenem Handwerk seit eh und je nach alten, überlieferten Brauverfahren herstellt und die einzigartige Qualität der Biere durch beste Zutaten aus dem Taubertal, d.h. aus der Region, sicherstellt (www.distelhaeuser.de)

Brauerei Max Leibinger aus Ravensburg, die sich der Qualität als ihre Leidenschaft sowie dem Leitsatz „Tradition und Innovation in der Region“ verschrieben hat und mit ihren Bieren, die zu 100 % aus regionalen Rohstoffen bestehen, den Bierfreunden wahre Geschmackserlebnisse liefert (www.leibinger.de)

Brauerei Bergquell aus Löbau. Um schmackhafte Biere zu brauen bedarf es mehrerer Voraussetzungen. Qualitätszutaten beispielsweise, moderne Brauanlagen und auch erfahrenes Fachpersonal. Die wichtigste Zutat aber ist und bleibt die Liebe zum Produkt. Gespür für die Materie, Hingabe und Leidenschaft, Geduld und Gelassenheit…all das muss ins Erzeugnis einfließen, all das muss man am Ende schmecken können.
Wir leben Bier! – treffender kann man seine Verbundenheit mit dem Produkt nicht ausdrücken. Mit Mut und Gespür haben wir für Bierfreunde (und Bierfreundinnen) unverwechselbare Marken kreiert. Sowohl in der Wahl der Zutaten als auch im Geschmackserlebnis sind so manche Bergquell-Brauspezialitäten einzigartig. Wer beispielsweise unsere fruchtig-frechen dunklen Sorten probiert hat, wird bestätigen, bisher noch nie etwas vergleichbares genossen zu haben.
Als Steffen Dittmar 1999 die Geschäftsführung übernahm, betrug der jährliche Ausstoß 7.000 Hektoliter. Binnen weniger Jahre entwickelte sich der Betrieb zu einer der modernsten Brauereien Europas mit einer derzeitigen Jahresproduktion von etwa 200.000 Hektolitern.
Der Vertrieb der Bergquell-Biere wird im Hauptanteil durch den Getränkefachgroßhandel übernommen. Aber auch eine Direktbelieferung des Einzelhandels und der Gastronomie durch die Brauerei wird erfolgreich durchgeführt.
Mit Brauspezialitäten "Lausitzer-Porter", "Kirsch-Porter", "Erdbeer-Porter" und "Bergquell-Pilsner" ist die Brauerei deutschlandweit bekannt, die auch den Messe-Besuchern zum Genuss angeboten werden. (www.bergquell-loebau.de)



© 2009 Deutscher Brauer-Bund e.V.  ·  Neustädtische Kirchstraße 7A  ·  10117 Berlin  ·  info(at)brauer-bund.de